· 

Die Kunst des Kaffeeröstens

Hallo liebe Kaffeefreunde,

 

in der Welt des Kaffees ist der Röstprozess entscheidend, um das volle Aroma der Bohnen zu entfalten. Aber wusstest du, dass es verschiedene Röstverfahren gibt, die sich auf den Geschmack deines Kaffees auswirken? Im heutigen Beitrag werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Methoden und was sie so einzigartig macht :)

 

Wie funktioniert die Trommelröstung? 

 

Trommelröster bestehen aus einem rotierenden Zylinder (die 'Trommel'), der über einer Hitzequelle positioniert ist. Die Kaffeebohnen werden in die Trommel gegeben und drehen sich ständig, während sie erhitzt werden. Die Rotation der Trommel sorgt für eine gleichmäßige und konsistente Röstung, indem sie verhindert, dass die Bohnen an einer Stelle verbrennen.

 

-Wärmeübertragung in der Trommel: Strahlung und Leitung 

Der Röstvorgang in der Trommel basiert auf zwei Arten der Wärmeübertragung: Strahlungs- und Leitungswärme. Strahlungswärme entsteht, wenn die Hitzequelle die Bohnen direkt erwärmt, während die Leitungswärme von den Bohnen, die gegen die heiße Wand der Trommel stoßen, absorbiert wird. Diese Kombination führt zu einer effizienten und kontrollierten Röstung. 

 

-Vom 'First Crack' zum 'Second Crack' - Röstgrade bei der Trommelröstung 

Bei der Trommelröstung spricht man vom 'First Crack', wenn die Feuchtigkeit in der Bohne zu Dampf wird und eine Dehydratation der Bohne verursacht - das ist der Moment, in dem die Bohne beginnt, ihr Aroma zu entwickeln. Der 'Second Crack', bei dem die Bohne anfängt, ihre inneren Öle freizusetzen, signalisiert eine dunklere Röstung. Das Timing von diesen "Cracks" zu steuern erfordert viel Erfahrung und Präzision!

 

-Der Charme der Trommelröstung 

Trommelröstung erfordert kunstvolles Können und ist zeitintensiv, aber die daraus resultierenden Aromen sind es umso mehr wert. Kein Wunder, dass viele traditionelle Kaffeeröstereien trotz der Verfügbarkeit modernerer Techniken immer noch auf diese Methode setzen.

 

Was ist die Heißluft-Röstung? 

Die Heißluft-Röstung, auch bekannt als Flüssigkeitsbett-Röstung, ist eine Methode, bei der Kaffeebohnen von einem Strom heißer Luft erhitzt werden, ähnlich wie in einer Popcornmaschine. Durch dieses Verfahren werden die Bohnen gleichmäßig und schnell geröstet, was zu einem hellen und sauberen Geschmack führt.

 

Bei der Heißluft-Röstung werden die Bohnen in eine Röstmaschine gegeben, in der ein heißer Luftstrom erzeugt wird. Die Bohnen schweben auf dieser heißen Luft und rösten gleichmäßig und schnell. Diese Methode ermöglicht eine hohe Kontrolle über den Röstgrad und ermöglicht ein neues Level der Konsistenz.

 

Die Nachteile der Heißluftröstung sind die teils sehr hohen Temperaturen und die kurze Dauer der Röstung von 1-2 Minuten. 

 

Viele Großröstereien setzen auf dieses Verfahren, da es die geringsten Produktionskosten verursacht und die höchste Produktivität verspricht. 

Dadurch entstehen jedoch meistens ätherische Öle, die an den Kaffeebohnen kleben bleiben und beim Zubereiten für zusätzliche Säure sorgen. 

 

Was ist Doppelröstung? 

Unter Doppelröstung versteht man das Verfahren, bei dem Kaffeebohnen in zwei verschiedenen Durchgängen geröstet werden, meist bei unterschiedlichen Temperaturen. Diese Methode ist typisch für bestimmte Arten von Espresso-Mischungen und soll eine breite Palette von Aromen erschließen.

 

Der erste Röstvorgang wird häufig bei niedrigerer Temperatur durchgeführt und dient dazu, die Bohnen schonend vorzubereiten und ihre inneren Aromen zu aktivieren. Der zweite Durchgang findet bei hoher Temperatur statt und zielt darauf ab, tiefe und kräftige Aromen hervorzubringen. 

 

Das Ergebnis der Doppelröstung ist ein Kaffee, der sowohl die Leichtigkeit der helleren Röstungen als auch die Tiefe und Fülle der dunkleren Röstungen in sich vereint. Noten von Schokolade, Toffee und Nüssen mischen sich mit den fruchtigen und blumigen Aromen der helleren Röstung zu einem runden, ausgeglichenen Geschmackserlebnis.

 

Jede Kaffeebohne reagiert anders auf Hitze und Röstprozesse, daher erfordert die Doppelröstung viel Erfahrung und Können. Den genauen Punkt zu treffen, an dem beide Röstungen harmonisch zusammenwirken, ist eine Kunst für sich.

 

Ungeachtet des Röstverfahrens, die wahre Schönheit des Kaffees liegt in seiner Vielfalt. Jede Röstung bringt ihre eigenen einzigartigen Aromen und Charakteristiken hervor, die es zu entdecken gilt.  

 

Wir bei APIKA setzen auf das Trommelröstverfahren, bei dieser schonenden Langzeitröstung von bis zu 27 Minuten können sich die Aromen langsam entfalten ohne das unerwünschte Stoffe entstehen, die den Geschmack beeinflussen. 

Das Rösten in der Trommel zeugt von handwerklicher Manufakturqualität, die wir euch mit jedem Schluck näher bringen möchten.

 

Eure Duygu :)